<

Beate Hilker - Zeitlos ist der Moment

Herzlich Willkommen


Morbus  Parkinson - NA UND! 



                                                "Parkinson" ist ein Nachtschwärmer! 


Es gibt so viele Beispiele das man auf nichts verzichten muss nur    

              

weil man  Parkinson hat - außer auf  Schlaf. Dieser ändert sich. Leider  

        

oder doch leidend. Kann man gegen das "Nachtschwärmen" etwas tun? 


Nur das muss  jeder für sich herausfinden. In diesem speziellen Fall gibt 


es leider kein Patent-Rezept. Probieren geht hierbei über studieren.


Es gibt Momente im Leben mit meinem Morbus Parkinson,da werde ich 


wütend  und ärgere mich über mich selbst und Stelle  mir die Frage "


Warum eigentlich  ich?"  Es ist ein Handicap was schwer einschätzbar


ist. Er ist ein Dickkopf dieser Parkinson, was dieser nicht will - das will er


auch nicht. Die letzten Jahre vergingen wie im Flug. Ich lebte ganz normal


ich war immer  stolz darauf  das man es mir nicht angesehen hat.

 

Der Tag der Herausforderung war gekommen - ein Hilfsmittel.


Der Geh´stock. Elegant und Hipp. Wie für meinen  Parkinson gemacht. 


Er hat sich rasant verändert und wird es auch noch weiter tun. Davor die

 

Auge zu verschließen bringt nichts. Wenn ich das Wort "Kampf" 


benutzten würde ginge es mir nicht  gut. Denn bei einem Kampf gibt es 


immer einen Verlierer und das werde ich sein. 

 

Ich bin versöhnlich mit meinem Parkinson und "akzeptiere" diesen. 

 

 

 Morbus Parkinson was ist das ? 

 Ich mag das Zitat von John Lennon dazu

 „Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist 

 andere Pläne zu machen.“

 Stammt aus dem Lied „Beautiful Boy (Darling Boy) von John Lennon

 geschrieben als sein Sohn zur Welt kam.

 

Morbus Parkinson ist wie ein Erlebnis was einen bleibenden

 Eindruck hinterlässt. Das Leben ändert und verändert sich.

 Man selbst tut dies auch.  Die Behandlungsmöglichkeiten sind

 zwar breit gefächert – ohne Tabletten geht  eine Grundbehandlung

 gegen die Symptome nicht. Es gibt für jede Krankheit darauf ab-

 gestimmte Therapien. Sprach bzw. Ergo und Bewegungstherapien. 

 Leider können auch diese nicht alles auffangen. Man kann nur selbst

 herausfinden was einem gut tut. Ich nenne es für mich  Ergänzungs-

 therapien" . Meine Favoriten sind Akupunktur, ThaiChi, Tanzen und 

 alles was Spaß macht. Freunde treffen auch via Skype. Denn für

einen kleinen  Plausch sollte immer Zeit sein.

 

Nach oben